Was ist „Tournament“?

Nach einem inspirierenden Traum arbeite ich aktuell an einem einfachen (Super-)Heldensystem, angelehnt an Greg Stolzes „Godlike“. Ich habe die ersten Ansätze dazu auf unserer UmRUFung getestet.

Worum geht es?

Tournament (Arbeitstitel) spielt in einem freien Multiversum. Die SC sind Menschen oder Mitglieder einer beliebigen Alien-Spezies, deren Kräfte die ihrer Artgenossen übersteigen. Sie haben Superkräfte, können sich verwandeln und/oder die Naturkräfte ihrem Willen unterwerfen. Von anderen mächtigen Wesen werden sie aufgespürt und wahlweise auf ein Turnier (Namensgeber des Titels und Ursprungsidee) gebracht, auf dem sie zeigen sollen, wer der/die Stärkste von ihnen ist oder auf einen Planeten oder in eine Dimension versetzt, wo sie einen mächtigen Feind bezwingen oder Krieg beenden müssen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass sie gewöhnliche Leute sind, die in der Traumwelt feststecken und dort ihre Kräfte selbst formen.

Setting und Story sind also frei wählbar. Wichtig ist nur, dass die SC so etwas wie Superhelden sind.

Wie funktioniert es?

Tournament basiert auf der ORE, der One Roll Engine, die von Stolze extra für sein Kriegssetting „Godlike“ entworfen wurde. Die ORE stellt ziemlich gut und besonders schnell Kampfsituationen und auch große Schlachtfelder dar. Es gibt Attribute mit zugeordneten Skills sowie ein minimiertes Stress-Meter. Hat man zu viel Stress, bekommt man ein andauerndes Trauma oder eine der eigenen Heldenkräfte bekommt eine Abschwächung. Für den Kampf gibt es Trefferzonen, sodass man wahlweise direkt töten oder Gegner einfach nur unschädlich machen kann, indem man gezielte Attacken einsetzt. Es gibt ein paar Kampfmanöver und Zustände, diese sind aber gegenüber Stolzes anderem ORE-Werk „Reign“ stark minimiert, damit das System übersichtlich bleibt. Die SC besitzen meist schon von Beginn an Heldenkräfte, die sie sich frei nach einer Liste zusammenstellen können. Der Kauf von Kräften kostet Erfahrungspunkte, ihr Einsatz ist in vielen Fällen an Skills gebunden.

Wo finde ich es?

Aktuell schreibe ich noch etwas daran herum, insbesondere die Kräfte müssen noch genauer definiert und ausbalanciert werden. Sobald es eine einigermaßen stabile Form hat, stelle ich das Regelwerk hier auf dem Blog kostenfrei zur Verfügung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s