Detox – Tag 4 (Englisch Eerie)

Nach dem Pilz-Fund wird es nur noch schlimmer. Zak wird zum Opfer mehrerer böser Zufälle. Sind es wirklich nur Zufälle oder hat George womöglich seine Hand im Spiel?

Der Charakter

Kate Smith: Ist gerade mit ihrem Studium fertig geworden und nun mit ihrer Studienfreundin Gemma in einem Digital-Detox Camp.

Die Geschichte

16.3.2017

Hallo Tagebuch,

gestern ist nicht mehr viel passiert. Wir haben am Lagerfeuer gesungen und irgendein Pseudoritual gemacht, um der Natur zu danken. Heute Morgen durften wir uns dann einen Vortrag darüber anhören, was die Digitalisierung alles Böses mit uns anstellt. Vereinsamung, Sucht, bli, bla, blub. Danach sollten wir in der Natur ein „Abbild unserer Seele“ finden. Heißt, wir sollten irgendeinen Gegenstand aus der Natur mitbringen, mit dem wir uns verbunden fühlen. Das ist so albern, ey.

Ich bin dann also mit Gemma losgegangen, Zak war auch irgendwo in der Nähe. Wir waren voll konzentriert, da hat Zak voll losgekreischt. Wir natürlich alle erstmal hin und vor ihm liegt ein Schädel. Von ’nem Mensch! Er sagte, er habe da was helles gesehen und dachte, es wäre ein richtig schöner, glatter Stein, aber nö. Schädel.

George und Brianna kamen dann auch angerannt und George erzählte uns irgendwas von einem verunglückten Wanderer, der hier vor Jahren verschwunden wäre. Er würde die Polizei über den Fund benachrichtigen. Ich glaube, er lügt fett. Wenn der Wanderer hier einfach verunglückt wäre, wäre er nicht vergraben worden. Die anderen kaufens ihm aber ab. Ich tue auch so, als würde ich ihm glauben, aber Brianna hat mich so komisch angeguckt, als würde sie mich durchschauen. So langsam wird’s mir hier echt unheimlich.

Wir haben das Spiel dann pausiert und sind nachmittags in einen anderen Teil vom Wald gegangen, um da weiterzumachen. Mir war immernoch flau im Magen wegen dem Kopf. Dann plötzlich krachte es ganz laut und man hörte Zak schon wieder schreien. Als wir angelaufen kamen, war ihm ein fetter Ast voll auf den Kopf und er lag bewusstlos da. Der Typ hat echt kein Glück. Wir haben nach George gerufen, der dann auch kam und Zak zurück ins Lager gebracht hat. Gehirnerschütterung wahrscheinlich, er soll jetzt in seinem Bett bleiben und sich ausruhen.

Mir kam das komisch vor, also merkte ich mir die Stelle, wo er getroffen wurde. Wenn ich wieder unbeobachtet bin, gehe ich da nochmal hin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s